Wutachschlucht – Drei Schluchten Pfad

Von 9. März 2014 Mai 29th, 2019 Bergtouren und Wandertouren, Deutschland

Wutachschlucht – Drei Schluchten Pfad. Eine Rundwanderung auf wildromantischen Pfaden unter den schönsten Felsengalerien des Hochschwarzwaldes.

Diese abwechslungsreiche Rundwanderung beginnt am Wanderparkplatz der Drei Schluchten Halle in Bachheim. Von hier aus führt uns der Weg auch direkt hinunter in die Wutachschlucht. Auf breiten Forstwegen wandern wir hinab, bis wir am Fuß der Schlucht die Wutach erreichen. Hier wandelt sich das Bild und aus dem breiten Forstweg wird mehr und mehr ein schmaler Pfad. Die Wegführung entlang der tosenden Wutach ist einfach herrlich. Es geht immer links und rechts vom Fluss und unter den schönsten Felswänden des Hochschwarzwaldes entlang. Ein botanisches Highlight der Wutachschlucht ist die Märzenbecherblüte. Ein weißer Blütenteppich durchzieht dann die ganze Wutachschlucht und läutet den Frühling ein.

Pfad durch die Wutachschlucht

Pfad durch die Wutachschlucht

An der Mündung der Gauach, überqueren wir die Wutach über den handwerklich schönen Kanadiersteg. Auf der anderen Seite angekommen, steigen wir sanft die Gauachschlucht hinauf. Das Wanderheim Burgmühle lädt förmlich zu einer kurzen Rast ein und so lassen wir es uns auch nicht nehmen, die Beine mal kurz baumeln zu lassen.

An der Burgmühle zweigt der Weg in die Engeschlucht ab. Hier führen schmale und rutschige Pfade entlang des meist trockenen Tränkebachs (er führt nur periodisch Wasser – das Niedrigwasser verläuft unterirdisch), vorbei an rauhen Felswänden bis zum oberen Ende der Schlucht, wo ein Mühlstein an die Erschließung des Gebietes erinnert. Nun folgen wir der kleinen Teerstraße, die durch Felder und Wiesen führt, bis wir wieder unseren Ausgangspunkt an der Drei Schluchten Halle in Bachheim erreicht haben.

Trittsicherheit ist bei dieser Wanderung schon gefragt, denn teilweise verläuft der Steig spektakulär auf einem schmalen Band zwischen der Felswand und dem Fluss. Ein Stahlseil gibt aber an den schwierigen Passagen zusätzlichen Halt. Nach starken Regenfällen sollte man in der ganzen Schlucht sehr aufmerksam sein, die Tonböden und Kalksteine sind auch bei trockener Witterung schon rutschig genug.

Gesamtstrecke: 8943 m
Maximale Höhe: 726 m
Minimale Höhe: 576 m
Gesamtanstieg: 225 m
Gesamtabstieg: -225 m
Herunterladen

Hinterlasse eine Antwort

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Hiermit stimme ich zu.

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz & Google Analytics Opt-out

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen