Skip to main content

Schönbuch – Traumhafte Rundwanderung von Entringen zum Naturdenkmal Birkensee.

Wir starten diese lange Rundtour am Wanderparkplatz Saurücken beim Entringer Sportplatz. Kurz hinter dem Stadion führt uns der Weg immer am Westhang des Schönbuch entlang. Hier begleiten uns wunderschöne Aussichten auf die Weinberge und Entringen.

Blick auf Entringen und die Weinberge

Blick auf Entringen und die Weinberge

Kurz nach der 546 Meter hohen Schönbuchspitz führt uns der Weiterweg über Forstwege und urige Pfade mitten durch den Naturpark Schönbuch. Über Winter- und Sohlweg gelangen wir schließlich bis zur Königsjagdhütte.

Das königliche Jagdhaus im Schönbuch

1888 ließ Prinz Wilhelm von Württemberg auf dem Plateau des Steingart das geräumige Blockhaus erbauen. Die Hütte ist für einen Kronprinzen recht bescheiden ausgefallen, weil er sich wohl nicht dem Vorwurf aussetzen wollte, dass er zuviel Geld ausgibt. Nichts desto trotz wurde diese Hütte bald zum Mittelpunkt des damaligen gesellschaftlichen Jagdgeschehens. Heute ist die Jagdhütte ein beliebtes Ausflugsziel im Naturpark.

Versteckte Lichtungen im Schönbuch

Versteckte Lichtungen im Schönbuch

Hinter der Jagdhütte wird es etwas ruhiger. Ring- und Pionierweg bringen uns hinunter zum Großen Goldersbach, der uns fortan mit einem sanften Plätschern begleitet. Hier ist der Weg fast eben und führt uns schnurgerade bis zum Rastplatz am Oberen Goldersbachtalweg.

Hier gönnen wir uns eine kurze Pause, bis wir den richtig steilen Anstieg zum Birkensee beginnen. Wir lassen die Diebsteighütte rechterhand liegen und folgen dem schmalen Pfad bis hinauf zum Birkensee.

Der Birkensee im Schönbuch

Der moorartige Birkensee im Schönbuch

Der Birkensee – Ein Naturdenkmal im Schönbuch

Der moorartige Birkensee liegt auf dem höchsten Punkt des Schönbuch. Der See bildete sich auf der Sohle eines offen gelassenen Sandsteinbruchs als die darunterliegende Gesteinsschicht, durch natürliche Verkittung, wasserundurchlässig wurde. Hier wachsen seltene Pflanzen, wie niederliegender Bärlapp, breitblättriges und schmalblättriges Wollgras, Moosbeere, Heidenelke, verschiedene Torfmoose und der rundblättrige Sonnentau. Das Gebiet um den Birkensee hat die Auszeichnung als Naturdenkmal also wirklich verdient.

Nachdem wir die wunderschöne Landschaft hier oben ausgiebig genossen haben, gelangen wir über den Teufelsbrückenweg in das Tübinger Einzugsgebiet des Schönbuchs. Mehr und mehr Spaziergänger begegnen uns bei dem schönen Wetter, was beim Schloß Hohenentringen schließlich in seinen Höhepunkt mündet. Ab hier sind wir mit wahren Menschenmassen bis zum Ausgangspunkt unserer Tour unterwegs. Der Schönbuch ist zwar wunderschön, aber nach den ruhigen Ecken muss man eben suchen.

Vorschaubild GPX Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden

Leave a Reply