Pu Luong – Das Bergland des Nordens. Pu Luong ist ein Naturreservat im Norden Vietnams. Es liegt unweit der Grenze zu Laos.

Pu Luong - Faszinierende Pfade durch den Bergwald

Pu Luong – Faszinierende Pfade durch den Bergwald

Pu Luong ist ein echter Geheimtipp für Individualisten! Das etwa 22 km südöstlich von Mai Chau gelegene Naturreservat bietet grandiose Landschaften: Kalksteinberge, Regenwald, dichte Bambuswälder und Reisterrassen mit einer einzigartigen Biodiversität.

So wie im Naturreservat Pu Luong haben die Urwälder Vietnams überall vor dem grausamen Vietnamkrieg ausgesehen. Nicht umsonst haben die GI´s diese Bergwälder als „Grüne Hölle“ bezeichnet. Die Baumriesen hier sind teilweise mehr als siebzig Meter hoch.

Im Naturreservat Pu Luong trifft man noch nicht auf solche Touristenmassen wie in Sapa und man kann sich einfach unter die verschiedenen Ethnien mischen. Hier sind noch echte Homestays in Thai- und Muong Dörfern möglich. Auf diese Art und Weise bekommt man nicht nur einen Einblick in den Alltag von Vietnams Bergvölkern, sondern man lebt ihn.

Überall in Pu Luong trifft man auf freundlich lächelnde, winkende und hilfsbereite Menschen, die einem sofort das Gefühl einer freundschaftlichen Vertrautheit geben. Egal wie beschwerlich der Alltag dieser Menschen ist, überall lachende Gesichter – einfach genial!

Im Naturreservat gibt es viele faszinierende Pfade und es sind Trekkingtouren von 4-5 Tagen möglich. In vielen der Dörfer wird kein Englisch gesprochen und so empfiehlt sich vor allem auf Mehrtagestouren ein Guide, den man z.B. am Park-Headquarter in Canh Nang buchen kann (etwa 7-10$/Tag). Wer trotzdem alleine losziehen will, kann dies relativ problemlos tun. Für Homestays bedarf es, außer für Gruppen, keinerlei Anmeldung. Man geht einfach auf die Menschen zu.

Wer hier alleine loszieht, sollte gutes Orientierungsvermögen und am besten ein GPS Gerät besitzen. Genaue Karten gibt es nämlich nicht! Auch sollte man an kleine Gastgeschenke denken. Die Menschen freuen sich riesig über ein bisschen Tabak, ein paar Süßigkeiten oder eine Instantsuppe. Alles Dinge, die nicht alltäglich und nur schwer zu besorgen sind. Wer in diesen Tälern lebt, muss bis zum nächsten Markt oder ins nächste Krankenhaus, mindestens zwei Tage Fußmarsch auf sich nehmen. Aber das sind schließlich die Dinge, die Pu Luong ausmachen.

Trekking in Vietnam macht glücklich!

Flickr Galerie – Pu Luong Das Bergland des Nordens von Outdoorfever.de

6 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort