Wandern und Klettern im Harz

Das man in unseren Mittelgebirgen so richtig Höhenmeter machen kann, es sich dort auch super Klettern und Radeln lässt, hat mir vor kurzem erst wieder ein Ausflug in den Harz gezeigt…

Ich fange mal mit der Wanderung über den Teufelsstieg von Bad Harzburg auf den Brocken an:

Der teuflische Wanderweg führt von Bad Harzburg auf den Brocken. Teuflisch ist nicht die Länge von ca. 13km (einfache Strecke!!!) sondern die insgesamt 950 Höhenmeter, die bis zum Brockengipfel überwunden werden müssen. Hin- und zurück sind es dann also knapp 2000.

Auf dem Weg zum Brocken

Auf dem Weg zum Brocken

Wer nicht denselben Weg zurückgehen möchte, hat am Brockengipfel mehrere Auswahlmöglichkeiten, z.B. über den neuen Goetheweg bis Eckersprung, dann immer der Ecker Entlang über den Pionierweg, bis man an der Eckertalsperre wieder auf den Teufelsstieg trifft.

Brocken – Steckbrief:
mit 1141m ü. HNH der höchste Berg Norddeutschlands
einziger dt. Mittelgebirgsgipfel mit natürlicher Waldgrenze
Heidevegetation wohl schon seit der Eiszeit
Klima wie in den Alpen bei 1800 – 2500m ü. HNH
Jahresdurchschnittstemperatur 3,1°C
Mystischer Berg: Schauplatz der Walpurgisnacht in Goethes „Faust“

volle Distanz: 13644 m
Maximale Höhe: 1141 m
Minimale Höhe: 295 m
Gesamtanstieg: 1226 m
Gesamtabstieg: -382 m
Download

In der wildromantischen Umgebung des Eckertales finden wir einige beindruckende Klippen aus rötlichem Granit. Für uns Kletterer sind vor allem die Hausmanns- und die Rabenklippen, mit durchaus beachtlichen Wandhöhen von Interesse. Der strukturierte Granit von allgemein guter Qualität, bietet abwechslungsreiche Anstiege. Vom alpin angehauchten Klassiker bis zu Sportklettereien ist für jeden was dabei.

Die Rabenklippen im Eckertal

Die Rabenklippen im Eckertal

Material: Klettergurt, 60m Einfachseil, 10 Exen, Abseilachter, Bandschlingen (60, 80, 100, 120 cm), 4 HMS Schraubkarabiner, Klemmkeile, Friends, Helm

Aber Achtung: Klettern im Granit stellt eine besondere Herausforderung dar, nicht nur an die Klettertechnik, sondern auch das Legen von Keilen und Friends muss sitzen!

volle Distanz: 5451 m
Maximale Höhe: 524 m
Minimale Höhe: 246 m
Gesamtanstieg: 318 m
Gesamtabstieg: -40 m
Download

Zur Galerie von Outdoorfever.de auf G+

Weitere Infos:
Klettern im Westharz
Topo

Bewerte diesen Beitrag

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Hiermit stimme ich zu.

Über den Dropdown hast Du die Möglichkeit auszuwählen, ob Du eine E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren zu diesem Beitrag erhalten möchtest. Du kannst auswählen, ob Du nur Antworten auf deine oder auf alle Kommentare in diesem Beitrag erhalten möchtest.

Wichtig: Die Standardeinstellung ist nicht abonnieren. Du erhältst also keine Benachrichtigungen zu diesem Beitrag, wenn Du keine Auswahl triffst!

Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz & Google Analytics Opt-out

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen