Klettern in der Hauptstadt

Von 2. Juli 2011 Mai 28th, 2019 Klettern

Climbing Spots in Berlin. War Klettern doch vor ein paar Jahren noch eher „Exotica“, erlebt gerade heute das Sportklettern einen riesigen Boom.

In Berlin gibt es reichlich Möglichkeiten und einige neue Projekte sind schon in Planung. Mal sehen, was daraus wird…

Ich möchte euch hier zwei besonders lohnenswerte Spots vorstellen.

Schwedter Nordwand

Die Schwedter Nordwand liegt zentral zwischen Prenzlauer Berg und Wedding im Mauerpark. Der Turm aus Strukturbeton ist relativ naturnah gestaltet, was das Klettern zum Genuss macht. Bei schönem Wetter ist es immer proppenvoll. Seine Ruhe wird man hier also nicht haben, was aber echt super ist, wenn man neue Kontakte knüpfen will. Beachtet bitte auch die Infos des AlpinClub Berlin!

An der Schwedter Nordwand

An der Schwedter Nordwand

Die Schwierigkeiten an der Schwedter Nordwand liegen im Schwierigkeitsgrad 3 – 8 UIAA. Es gibt dort 19 lohnenswerte Routen und durch die Variante „mit Griffen“ oder „nur Struktur“, lässt sich die Routenanzahl verdoppeln und der Schwierigkeitsgrad variieren.

Kletterturm am Teufelsberg

Der Kletterturm am Teufelsberg ist der älteste unter den Berliner Klettertürmen und ein „detailliertes“ Abbild aus Naturstein ist wohl auch in Bolivien zu finden. Er liegt mitten im Grunewald – Juchuuuuuuuuu im Grünen.

Die Oberfläche des Turms ist aus Spritzbeton und es gibt keine künstlichen Griffe und Tritte. Die Schwierigkeiten bewegen sich zwischen dem 2ten und 9ten Grad (UIAA) und als Sicherungshaken werdet ihr meist Bühlerhaken, als Umlenker Kettenstände mit zwei auf „Redundanz geschalteten Karabinern“ (Lowering/Belay-Station) finden.

Kletterturm am Teufelsberg

Kletterturm am Teufelsberg

Besonders erwähnenswert finde ich aber, dass man dort Risse, Kamine, Reibungskletterei und ein Dach findet…Du kannst also verschiedene Klettertechniken trainieren!

Man findet zwar nicht viele logische Routen, doch hier macht´s die Vielfalt! Aufgrund der klettertechnischen Varianten kann man hier auf ca. 250qm Fläche um die hundert Routen realisieren…ein langer Klettertag ist also garantiert.

Der Turm ist Eigentum und vor allem auch ein „Ausbildungszentrum“ des DAV Sektion Berlin und um euch den Klettertag nicht zu verderben, solltet ihr unbedingt ein Auge auf den Belegungsplan und die Nutzungsbedingungen werfen. Eigentlich ist das Klettern dort nur den Mitgliedern des DAV gestattet (was auch gelegentlich kontrolliert wird) aber sprecht einfach mit den Ausbildern/Turmwart, die haben in der Regel nichts dagegen.

Zur Galerie von Outdoorfever.de auf G+

Hinterlasse eine Antwort

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Hiermit stimme ich zu.

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz & Google Analytics Opt-out

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen