Skip to main content

Die besten Outdoor Apps – Navigation

By 20. Januar 2013Juni 14th, 2018Know-how & Szene

Mittlerweile gibt es ja jede Menge kostenlose Outdoor Apps für Navigation und Geocaching auf dem Markt – aber auch mindestens genauso viel Schrott.

Deshalb möchte ich euch zwei stabil laufende und übersichtliche Apps vorstellen, die alle wichtigen Features enthalten und mich persönlich überzeugt haben.

Vorwegnehmen muß ich, daß kein iPhone oder Smartphone ein GPS Gerät ersetzen kann, wenn es um Zuverlässigkeit, Genauigkeit, Stoßfestigkeit und vor allem die Akkulaufzeit geht. Wer also länger auf Tour oder in abgelegenen Gegenden unterwegs ist, sollte unbedingt auf ein GPS Handgerät zurückgreifen. Da die Auswahl auf dem Markt sehr groß ist, sollte man sich vorher ganz genau überlegen, welche Anwendungsgebiete damit abgedeckt werden sollen und wo das Gerät zum Einsatz kommt. Und: Selbst modernste Elektronik ersetzt in keinem Fall eine richtige Karte!!!

Für Tagestouren und Geocaching sind die beiden Apps aber wirklich zu empfehlen. Sie ergänzen sich hervorragend und sind sowohl für das Apple iPhone als auch für Android Smartphones erhältlich.

GPSies
Den Anfang macht GPSies, eine Strecken Community, bzw. Tourendatenbank. Hier findet man bis zum jetzigen Zeitpunkt weit mehr als 1.000.000 Strecken, egal ob Laufen, Wandern, Fahrrad, Segeln und viele andere mehr. Die App zeigt alle Strecken der Community auf den Google-Karten an. Man hat die Möglichkeit auf eine Merkliste zuzugreifen oder sich die Strecken im jeweiligen Kartenausschnitt (standortbasiert) anzeigen zu lassen. Die App zeigt Streckendetails & Höhenprofil und man kann die Touren in den gängigen Formaten GPX, KML, KMZ und MS Excel auf der SD-Karte des Smartphones speichern. Features von GPSies:

  • Suche innerhalb eines Kartenausschnitts
  • Anzeige der Strecke auf der Straßen- oder Satellitenkarte
  • Auflistung von Strecken in der Nähe
  • Detailanzeige mit Höhenmodell
  • Ermitteln des Standorts (GPS unterstützt)
  • Suche nach einer Adresse
  • Suche nach Aktivitäten, Beschreibung oder Benutzername
  • Suche nach eigenen Strecken, auch private
  • Download Strecke auf Speicherkarte (KML, KMZ, GPX und MS Excel)
  • Installation auf SD-Card (ab Froyo)

Download GPSies für Android
Download GPSies für iPhone

OruxMaps
Um die auf der SD-Karte gepeicherten Strecken anzeigen, bzw. navigieren zu können oder um eigene Tracks aufzuzeichnen benötigst Du noch eine Map-Viewer / Route-Logger Software wie OruxMaps. OruxMaps bietet sich in Verbindung mit GPSies an, da man die selbst aufgezeichneten Touren direkt in das Portal hochladen kann. OruxMaps arbeitet in zwei Modi, nämlich mit Online Karten (eingebunden sind z.B. Open Streetmap, Google, Microsoft und Yandex) und Offline Karten. Bei den Offline Karten wird einfach der benötigte Kartenausschnitt auf der SD-Karte gespeichert. Eine Möglichkeit bei OruxMaps ist z.B. die Online Karte zu „cachen“, um diese dann im Offline Modus zu benutzen. Der Vorteil von Offline Karten ist, daß man unterwegs keine Internetverbindung benötigt. Das schont den Akku und spart im Ausland Kosten. Features von OruxMaps:

  • Im- und Exportfunktion GPX und KML Formate
  • Streckendetails und Analyse
  • Map Creator von Online- zu Offline Karten
  • Kompassfunktion
  • kompatibel mit Herzfrequenzmesser
  • Anzeige von Koordinaten, Geschwindigkeit, Höhe, etc.
  • TrackLog (GPX, KML)
  • Editieren und Speichern von Wegpunkten
  • Geocaching-Unterstützung
  • Live Tracking
  • direkter Up- und Download der Tracks bei vielen Tourenportalen möglich

Download OruxMaps

App ins Grüne!!!

3 Comments

  • Christian sagt:

    Vielen Dank für die tollen Tipps! Ich habe mir schon einiges herausgeschrieben.
    Lieben Gruss von den kanarischen Inseln
    Christian

  • Ich darf ergänzend das Outdoor Multifunktionsgerät takwak tw700 nennen, das für den robusten Outdooreinsatz gebaut ist und die Kriterien von Herrn Wolf als Ziel hat.
    Outdoornavigation
    Kommunikation per Smartphone oder Walkie Talkie
    outdoor robust nach IP57
    Akku mit 2700 mAH
    Alle Details unter http://www.takwak.com

    • Wie Herr Weiss es schon richtig schreibt, hat takwak es sich zum Ziel erklärt, diese Kriterien zu erfüllen. Es ist aber schwierig alles unter einen Hut zu bringen…

      Beispiel?

      Auf diesem Gerät läuft bis dato die Android Version 2.2.3 – und das tw700 lässt leider kein Update des Betriebssystems zu.

Leave a Reply