Schöne Rundtour vom Münstertal auf den Belchen im Schwarzwald.

Wir starten diese aussichtsreiche Rundtour in Rotenbuck im Münstertal. Nachdem wir unser Auto auf dem Wanderparkplatz in der Ortsmitte abgestellt haben, führt uns der Weg zunächst durch die Langeckstraße, bis diese in einen Fahrweg mündet.

Schon bald wird der Weg zu einem Pfad, der uns steil bergauf führt. Es ist wirklich schweißtreibend, wie sich Serpentine für Serpentine gen Himmel und dem Belchen – Gipfel windet. Doch wir finden schnell unseren Rhythmus und erreichen die Langeneck-Schutzhütte, die direkt am Berghang gelegen, einen wunderschönen Ausblick auf das Münstertal bietet.

Aufstieg zum Belchen

Aufstieg zum Belchen

Ab hier wechseln sich geschotterte Forstwege und schmale Pfade ab. Durch Nadel- und Laubmischwälder steigen wir stetig bergauf, bis uns Schilder den Weg Richtung Hohkelchsattel und Belchen weisen. Der steinige und teilweise schwierig begehbare Pfad führt uns, vorbei am Hohkelchbrunnen, direkt zum 1245 Meter hohen Hohkelchsattel.

Ausgiebig genießen wir die Aussicht über Heideckfelsen und die Belchenhöfe. Die rote Raute markiert uns den Weiterweg zum Gipfel des Belchen. Ein schmaler Pfad führt uns durch Gebirgswald, mit seinen uralten flechtenbewachsenen Bäumen, und der mittlerweile aufgezogene Nebel taucht alles in ein gespenstisches Licht.


Bald treffen wir auf den Gipfelrundweg des Belchen, der uns links bergan zum Gipfel des 1414 Meter hohen Belchengipfel führt.

„Der Belchen ist durch seine majestätische Kuppelform der schönste Berg des Schwarzwalds und wird in der Rundsicht, die er gewährt, von keinem anderem Gipfel übertroffen.“

Karl Baedecker, Reiseautor (1801 – 1859)

Belchen Panorama

Durch die isolierte Höhe des Belchen, rund 1000 Meter über dem Münstertal im Norden und dem Wiesental im Süden, eröffnet uns der dritthöchste Gipfel des Schwarzwalds ein traumhaftes Panorama über die Rheinebene, Elsass, Vogesen und die Höhen des Schwarzwalds. Durch die mittlerweile aufgezogenen Wolken erhaschen wir leider immer nur Bruchstücke dieses einzigartigen Panoramas.

Abstieg vom Belchen

Vom Gipfel des Belchen steigen wir in dem steilen und etwas anspruchsvollen Gelände hinab in Richtung Krinne. Oberhalb von Breitnau erreichen wir wieder offenes Gelände. Der Weg führt uns vorbei an den Breitnauhöfen und dem Besucherbergwerk Teufelsgrund, wo wir uns den selbstgemachten Blaubeerkuchen schmecken lassen und diese herrliche Rundtour beschließen.

Wer möchte, kann noch das aus der gleichnamigen TV-Doku bekannte Schwarzwaldhaus 1902 besuchen.

volle Distanz: 19405 m
Maximale Höhe: 1405 m
Minimale Höhe: 327 m
Gesamtanstieg: 1216 m
Gesamtabstieg: -1139 m
Download
Auf den Belchen im Schwarzwald
5 (100%) 5 votes

Hinterlasse eine Antwort

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Hiermit stimme ich zu.

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz & Google Analytics Opt-out

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen